04.08.2018 – Zwei Einsätze im Gebiet Meran 2000

04.08.2018 – Zwei Einsätze im Gebiet Meran 2000

Gestern (04-08-18) gab es zwei Einsätze im Wanderbgebiet Meran 2000. Gegen 17:30 Uhr ist der Meraner J. K. beim Abstieg von der Kuhleitenhütte (2361m) gestolpert und ca. 50m den Abhang hinuntergekollert. Wanderer, die den Unfall beobachtet hatten, setzten den Notruf ab. Die Bergrettung Meran schickte unverzüglich eine Mannschaft mit dem Einsatzjeep ins Gebiet und ein weiterer BRD Retter flog mit dem Rettungshelikopter Pelikan 1 in die vermeidliche Unfallstelle, da die Einsatzmeldung unklar war. Vom Hubschrauber aus konnte der Verunfallte gefunden werden. Der BRD Retter und der Flughelfer wurden mit der Winde zum Patienten abgelassen. Nach einer ersten Überprüfung der Verletzungen wurde entschieden, den Wanderer mittels Bergegurt in den Hubschrauber zu bringen. Er wurde ins Krankenhaus Bozen geflogen. Der vor Ort anwesende Vater wurde vom BRD Mann bis zur Waidmannalm begleitet und dann mit dem nachgerückten Einsatzjeep nach Falzeben zu seinem PKW gebracht.

Abends gegen 22:00 Uhr gab es erneut einen Alarm im Wandergebiet Meran 2000. Ein junger Meraner Wanderer (S. G.) war beim Abstieg in der Nähe der Zuegghütte gestürzt und hatte sich verletzt. Zwei Einsatzeinheiten fuhren in die besagte Zone. Sie fanden den Jugendlichen mit Verletzungen am Gesicht und am Unterschenkel vor, versorgten seine Wunden und brachten ihn nach Falzeben, wo er dem Weißen Kreuz zum Weitertransport ins Krankenhaus Meran übergeben wurde.

#bergrettungmeran #meran2000 #kuhleiten #ifinger #pelikan1

Leave a Reply